Fitness im Büro

Der Trend zu Sport und Wellness ist nach wie vor ungebrochen – und das finde ich löblich. Der Spruch „Sitzen ist das neue Rauchen.“ passt  gut zu diesem Trend – und führt dazu, dass immer mehr Unternehmen ihr Personal zu Fitness- und Wellness-Übungen während der Arbeitszeit ermutigen. Bei Linkedin und Youtube gibt es zahlreiche Instruktionsvideos, und in meiner Firma hat eine Kollegin es übernommen, uns regelmässig mit neuen Übungen „für zwischendurch“ zu versorgen.

„Fitness im Büro“ weiterlesen

Leise rieselt der Pudding…

Als ich in Laos als freiwilliger Lehrer für den britischen Voluntary Service Overseas (dem amerikanischen Peace Corps ähnlich) arbeitete, hatte ich die glänzende Idee, einige Freunde zu einem britischen Weihnachtsessen einzuladen. Ich lebte in einer Stadt am Mekong, meilenweit entfernt vom nächsten Sainsbury’s, also überlegte ich, wie ich meine Zutaten beschaffen sollte. Glücklicherweise war die britische Botschaft nur ein paar hundert Kilometer entfernt, wo es gelegentlich Leckerbissen wie Chivas Regal für fast nichts (zollfrei) gab.

„Leise rieselt der Pudding…“ weiterlesen

Das „Brötchen gesund“

Eine kulinarische Irreführung

In den Niederlanden steht in jedem Lunchroom, bei jedem Bäcker, der belegte Brötchen verkauft und in jedem Café das „broodje gezond“ auf der Speisekarte. Das fand ich anfangs sehr beeindruckend, denn es ist ja keine Selbstverständlichkeit, als Konkurrenzprodukt zu weniger gesunden Genüssen auch eine gesunde Alternative angeboten zu bekommen. Ich will es mir auch nicht mit allen Brötchenladen-Eignern im Lande verderben und sogleich all derer lobend gedenken, deren „Brötchen gesund“ auch wirklich gesund sind. Aber nach meinen Erfahrungen handelt es sich dabei um eine sehr kleine Minderheit.

„Das „Brötchen gesund““ weiterlesen

Taxi nach Kalau

Liebe Fans des Harlekins, ich gestehe, über den Sommer habe ich mein Bildungsauftrag vernachlässigt und keine „Geschichten die das Leben schreibt“ im Rahmen unseres Blocks veröffentlicht. Das wird sich ab sofort wieder ändern, gegen Winterblues und coronale Tin-Foil-Theorien hilft Lachen über skurile Geschichten am besten.

Den Titel habe ich an Tetsches Rubrik “Neues aus Kalau” angelehnt, ihm würde zu der folgenden Erzählung zweifellos auch ein passender Cartoon einfallen. Kurz, in der folgenden Geschichte geht es um Ausländer an fremden Orten, seltsame Straßen und einen genervten Taxifahrer.

„Taxi nach Kalau“ weiterlesen

Wenn Harlekine Urlaub machen…

melden sie sich wie immer Freitags zu Wort, aber mit sehr kurzen Beiträgen! Wir machen Ferien – zuhause oder an anderen Orten – und suchen Inspirationen für neue Themen.

Wir wünschen Ihnen allen einen schönen Sommer!

Ihr Harlekin-Team

Wenn Harlekine Urlaub machen…

… dürfen sie auch mal ganz faul sein – und die Yoga-Stunde an die Frösche im Garten delegieren. Dann lassen die mal ihre Stirn ganz weich werden!

Anarchistische Sommerfreuden mit Holzkohle

Meine Grill-Erfahrungen in den Niederlanden

In früheren Beitragen habe ich mehrmals die kulinarischen Unterschiede zwischen Deutschland und den Niederlanden behandelt – und auch bei der grössten aller Sommerfreuden, dem Grillen, gibt es diese. Die Unterschiede liegen allerdings weniger im kulinarischen, sondern eher im “weltanschaulichen” Bereich. Die Niederlander sind ein Volk der flachen Hierarchien, sie können es nicht leiden, wenn jemand mehr  “zu sagen hat” als alle anderen. Dies gilt sowohl in der Politik als auch im täglichen Leben, und ich vermute, dass auch das Königshaus deshalb so beliebt ist, weil deren Representantinnen und Representanten de facto recht wenig zu melden haben.

„Anarchistische Sommerfreuden mit Holzkohle“ weiterlesen