Drogenparty

Gemäss eines Statusberichtsberichts zum Thema Drogen 2021 (nationaler REITOX-Knotenpunkt an die EMCDDA) haben im Jahr 2018 8.3% der 12-64 Jährigen innerhalb der vorangegangenen 12 Monate Drogen konsumiert (insbesondere Cannabis), darunter mehr Männer als Frauen. Dabei liegt insbesondere Bayern deutlich über dem Durchschnitt, besonders auffällig bei den 14-17 Jährigen.

„Drogenparty“ weiterlesen

Ein Möbelstück „für’s Leben“

Die 70er Jahre werfen lange Schatten

Mein Kollege PUE hat bei Harlekin.blog hin und wieder über lebenslanges Lernen geschrieben – ich werde jetzt nachlegen und mich zu „lebenslangen Möbeln“ äussern. Dabei geht es um das oben abgebildete Prachtstück, welches vom Dachboden wieder ans Tageslicht geholt wurde.

Im ersten Corona-Sommer (wie das klingt…) fand bei uns zuhause eine grössere Renovierungsaktion statt mit allerlei Massnahmen, um unser 60er-Jahre-Reihenhaus zukunftstauglich zu machen. Dazu waren aufgrund der Corona-Regeln einige Vorbereitungen notwendig. Es wurden Laufrouten im Haus markiert etc., um den 3 – 6 Handwerkern, die gleichzeitig im und ums Haus im Einsatz waren, und uns Kaffeepausen „auf Abstand“ zu ermöglichen – inklusive launigem Kaffeeplausch natürlich.

„Ein Möbelstück „für’s Leben““ weiterlesen

Die Lesung

Dieser Beitrag ist von unserer Gastautorin Susanne Bröer. Susanne lebt in Berlin, ist Betriebswirtin, näht seit 30 Jahren leidenschaftlich gerne Quilts und schreibt Kurzgeschichten, sogenannte Fünfzeiler. 

Donnerstag, 20 Uhr! Es sitzen nicht viele Leute im Auditorium, ein Dutzend vielleicht – überwiegend welche der älteren Generation, Literaturliebhaber sozusagen. Einige sind bewaffnet mit Schreibmaterial, um Notizen zu machen, andere warten neugierig auf das literarische Spektakel, das nun folgen soll. Eine Frau betritt die Bühne des Geschehens, ganz in schwarz gekleidet; dazu ein fast weißblonder, kleiner Junge, ihr Sohn vermutlich. Ein großes Buch in einem roten Stoffeinband liegt aufgeschlagen vor ihr auf dem Tisch.

„Die Lesung“ weiterlesen

Warum mach ich das hier eigentlich?

Warum setze ich mich immer wieder hin und schreibe Artikel? Was ist der Sinn? Ich könnte stattdessen Golf spielen, mit dem Hund raus, Kochen oder Motorrad fahren. Absichtlich habe ich für den Vergleich nur Aktivitäten gewählt, die ich auch gerne mache. Nicht so was wie Fenster putzen, Kunden hinterher telefonieren oder sich mit Versicherungen rumstreiten. Also warum? Ok, da sind viele nette Menschen, die ich schon lange kenne und das macht Spass mit denen. Man entwickelt sich auch weiter  in Schreibstil, Ausdrucksweise, Treffsicherheit und so (gemeint sind hier die Pointen, nicht die Annäherungsschläge). Nur deswegen? Hey – die Alternativen sind oben genannt und das sind richtig gute. Also warum? Wahrscheinlich ist das bereits allen schon immer klar gewesen, bloss mir nicht. Ich kann schon die mitleidigen Kommentare vom nächsten Harlekin-Meeting an die Tür klopfen hören.

„Warum mach ich das hier eigentlich?“ weiterlesen

Crime Scene Vorgarten (Teil 3)

Von Kindermördern und Ruhestörern

In meiner Nähe brüten auch einige Turmfalken. Sie sind übrigens nicht mit den Greifvögeln verwandt, sondern mit Papageien. Einmal aufmerksam gemacht auf diese Besonderheit, kann man einige Parallelen der beiden Arten feststellen, z. B. in Flug, Fortbewegung auf der Erde und Schnabelbau. Aber darüber wollte ich gar nicht schreiben. Turmfalken legen ihre Eier, ebenso wie Meisen, in Abständen von einigen Tagen, sodass sich schon einige Kinder weiter entwickelt haben, als die Nachzügler. Das hat zur Folge, dass die älteren lauter um Nahrung betteln und somit schneller bedient werden und schneller wachsen. Und in Jahren des Mangels, wie zum Beispiel dieses Jahr 2022, werden dann nur noch die älteren gefüttert. Die Jüngeren verhungern. Das ist eine Überlebensstrategie der Vögel, die sich Kainismus nennt. Auch von Störchen ist dieses Verhalten bekannt, wenn in ihrem Brutgebiet Nahrungsknappheit herrscht.

„Crime Scene Vorgarten (Teil 3)“ weiterlesen

Crime Scene Vorgarten (Teil 2)

Von Betrügern, Räubern und Henkern

Die hier erzählten Geschichten sind nichts für zarte Gemüter. Es geht nach menschlichen Moralvorstellungen um die Abkehr jeglichen ethischen Verhaltens und den tiefen Abgrund sozialer Machenschaften. Es wird richtig böse im Vogel-Reich. Überlegen Sie daher nochmal genau: Wollen Sie wirklich weiterlesen? Ich habe Sie gewarnt…

„Crime Scene Vorgarten (Teil 2)“ weiterlesen

Würdest Du nach Mexiko auswandern, Beate?

… wurde ich vor einiger Zeit per Email mit diesem Titel gefragt. Die Mail kam von XING, einer der„Business Communities“, bei denen ich registriert bin.  „Ich denke, nicht!“ war mein erster Gedanke und mein zweiter „Wieso wollt Ihr das überhaupt wissen?“ Im Mail-Text wurde ich mit den Ergebnissen einer grossen Umfrage der XING Schwester-Plattform InterNations bekannt gemacht. InterNations hat 12000 „Expats“ in 52 Ländern befragt, in welchem Land sie sich am wohlsten fühlen.

„Würdest Du nach Mexiko auswandern, Beate?“ weiterlesen

Growing Green Cities

Die Floriade 2022

Dieses Jahr findet im niederländischen Almere in der Provinz Flevoland die Gartenbau-Weltausstellung „Floriade“ statt.  Die Niederlande richten die Floriade im 10-Jahres-Rythmus aus und jedes Mal gibt es schlechte Kritiken wegen massiver Budgetüberschreitungen. Wie hoch der Verlust in diesem Jahr ausfällt, kann man wohl erst sagen, wenn die Ausstellung  im Oktober ihre Pforten schliesst. Es sieht aber bereits nach einem Rekord aus. Die echten Besucherzahlen sind viel niedriger als die geschätzten –  wobei sicher auch Corona eine Rolle spielt. Wegen der finanziellen Fehlplanungen sind bereits viele politisch Verantwortliche von ihren Ämtern zurückgetreten.

„Growing Green Cities“ weiterlesen

Crime Scene Vorgarten (Teil 1)

Vom Grauen in der Natur

Russischer Bär

Es geht hier nicht um die verschiedenen Grau-Töne der Wolken beim Heranschieben einer gewaltigen Gewitterfront, obwohl auch dieses Naturspektakel einen Artikel im Harlekin wert sein könnte, vor allem, wenn sich am Himmel ein Wolkentheater befindet (schauen Sie mal nach oben und entdecken Sie, wie ich, Ihre Oma als wolkigen Scherenschnitt). Und es geht auch nicht um Mücken, die ja als grauen-volle Blutsauger von Säugetieren bekannt sind und damit auch Krankheiten übertragen. Und es geht auch nicht um Zecken, die auch noch, einmal festgebissen im Säugetier, immer größer werden und die nur vorkommen bis zu einer Höhe von 1.200 m.

Heute geht es tatsächlich um Krimis, um SM-Praktiken, Vorgaukelei und Betrügereien. Und das alles in der Natur. Und es geht um kleine und kleinste Lebewesen, die sich mit Tricks, Tücke und Schliche in einer Welt voll Fressen und Gefressen werden zu behaupten versuchen.

„Crime Scene Vorgarten (Teil 1)“ weiterlesen

Filmtext zum Mitlesen?

Untertitelung versus Synchronisation

Im deutschen Fernsehen ist es seit jeher Standard, ausländische Filme deutsch synchronisiert zu zeigen (mit Ausnahme von „Dinner for one“ an Silvester natürlich). Bei DVDs und Streaming-Diensten können wir auch „original mit Untertiteln“ wählen – doch bei Filmen und Serien im Fernsehen bekommen wir die internationalen Schauspieler:innen immer noch mit deutschen Stimmen „serviert“.

„Filmtext zum Mitlesen?“ weiterlesen